Genticel: 50% der Patienten für die ProCervix Phase II-Studie rekrutiert

Genticel: 50% der Patienten für die ProCervix Phase II-Studie rekrutiert
Donnerstag, 10. Juli 2014Beschreibung :
Nach der ersten Sitzung des Überwachungs- und Begleitausschusses (DSMB - Data and Safety Monitoring Board) geht die Studie wie ursprünglich geplant weiter.

Genticel, ein französisches Biotechnologie-Unternehmen, das auf die Entwicklung von therapeutischen Impfstoffen spezialisiert ist, gab heute bekannt, dass es bereits die Hälfte der Patienten in ihrer RHEIA-VAC Phase II-Studie unter voller Einhaltung der Projektionen des Unternehmens rekrutiert hat. Die 39 Forschungsstellen in sieben europäischen Ländern (Deutschland, Belgien, Spanien, Finnland, Frankreich, Niederlande und Großbritannien) nehmen aktiv an dieser klinischen Studie teil.

Darüber hinaus empfiehlt das "Data and Safety Monitoring Board" (DSMB), das die unabhängige Expertengruppe zusammenführt, die die Toleranzdaten der "Nach der Sitzung, die am 1. Juli abgehalten wurde, Veränderung.

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Fortschritt unserer Studie und mit dem starken Engagement der Ermittler, die sehr zu diesem Ergebnis beigetragen haben", sagt Benedikt Timmerman, Vorsitzender des Vorstands und Gründer von Genticel. "Bei dieser Rate hätten wir, wie erwartet, die Rekrutierung von Patienten in der ersten Hälfte des Jahres 2015 abgeschlossen haben."

Über RHEIA-VAC (Forschung zur HPV-Eradikation bei Erwachsenen durch VACcination):

RHEIA-VAC ist eine Phase-II-Studie zur Bewertung des therapeutischen Impfstoffs ProCervix. ProCervix wird bei Frauen getestet, die mit einem oder beiden der beiden onkogenen HPV 16- und HPV 18-Stämme mit normaler zervikaler Zytologie oder "ASCUS * / LSIL **" (zytologische Abnormalitäten von Low-Grade) infiziert sind. RHEAIA-VAC ist eine randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte Studie zur Bewertung der Wirksamkeit von ProCervix. Primäres Ziel der Studie ist die virale Clearance nach 12 Monaten. In der ersten Phase-I-Studie zeigte ProCervix ein positives Toleranzprofil.

(1) ASCUS: Atypische Plattenepithelkarzinome mit nicht bestimmter Bedeutung

(2) LSIL: Low grade Squamous Intraepithelialen Läsionen

Über GENTICEL

GENTICEL ist ein französisches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von therapeutischen Impfstoffen spezialisiert hat, um das menschliche Papillomavirus (HPV), ein für den Gebärmutterhalskrebs verantwortliches Mittel, frühzeitig zu eliminieren. Zusätzlich zu ProCervix befindet sich ein zweiter therapeutischer Impfstoffkandidat, der auf die sechs wichtigsten HPV-Stämme zielt, derzeit in der präklinischen Phase. Vaxiclase, die technologische Plattform für dieses Produkt verwendet wird, ist perfekt für Strategien der frühen Intervention in der Immuntherapie gegen multiple Pathologien infektiösen oder Tumor geeignet.

Mit Sitz in Paris und Toulouse wurde GENTICEL mit dem Innovationspreis für den Grands Prix de l'Economie 2013 ausgezeichnet.

Seit dem 4. April 2014 sind die Genticel-Aktien an den regulierten Märkten von Euronext in Paris und Brüssel notiert.
Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)