Ariana (TM) Pharma erhält 1 Mio. Euro von OSEO im Rahmen des ISI-Programms IMAkinib

Ariana (TM) Pharma erhält 1 Mio. Euro von OSEO im Rahmen des ISI-Programms IMAkinib
Montag, 12. Oktober 2009Beschreibung :
Ariana (TM) Pharma, ein Anbieter von Entscheidungsunterstützungsinstrumenten zur Optimierung der Wirkstoffforschung, hat im Rahmen des IMAkinib-Programms, das auf die Entwicklung von Biomarkern in der Onkologie abzielt, im Rahmen des IMAkinib-Programms von der OSEO 1 Mio. ? finanziert. Dieses Kooperationsprogramm ermöglicht es Ariana (TM), seine KEM-Technologie (Knowledge Extraction Management) durch die Arbeit an einem neuen Gebiet signifikant zu stärken: die Entwicklung bildgebender Biomarker.

Krebs bleibt eine sehr prominent Pathologie, in Bezug auf Inzidenz, Mortalität und damit verbundenen Kosten. Die WHO schätzt, dass die Krebs-Mortalität wird voraussichtlich um 51 Prozent zwischen 2002 und 2030 zu erhöhen, mit etwa 11,5 Millionen Todesfälle im Zusammenhang mit dieser Krankheit bis 2030 weltweit. Das IMAkinib-Programm zielt auf die Verbesserung der onkologischen Behandlungen durch die Entwicklung einer neuen Generation von spezifischen Biomarkern für die gezielte Diagnose und Behandlung. Geführt von der Firma Oncodesign, umfasst das Projekt auch den Industriellen Guerbet, für Radiotracer und klinische Studien. Die Gesamtkosten des Programms belaufen sich auf 24,7 Millionen Euro über 8 Jahre, davon 10,3 Millionen Euro von der OSEO.

Die erschöpfende Analyse der Daten, die die Auswahl und Optimierung von sensiblen und spezifischen Biomarkern ermöglichen, ist nach wie vor ein wichtiger Faktor für die derzeitigen Bemühungen auf dem Gebiet der Biomarker. Die von Ariana (TM) entwickelte systematische Analysetechnologie KEM (R) könnte erhebliche Auswirkungen haben und die Grenzen herkömmlicher statistischer Analysen überschreiten. Über das spezifische IMAkinib-Programm hinaus ermöglicht dieses Projekt Ariana (TM), sein Fachwissen zu erweitern, indem es den Einsatz seiner KEM (R) -Technologie auf das Gebiet der in vivo-Biomarker ausweitet.

Innerhalb von IMAkinib wird Ariana (TM) zur Mehrzieloptimierung des Radiotracer-Profils und zur Auswahl der besten Kandidaten beitragen. Mit dem proprietären KEM (R) -Tool kann Ariana (TM) die für die Entwicklung von Biomarkern benötigte Zeit verkürzen und Kosten senken. Die automatische und erschöpfende Erfassung der möglichen Biomarker ermöglicht eine bessere Auswahl und eine Verringerung der mit der Auswahl der Tracer verbundenen Risiken.

"Unsere Integration in dieses Programm ist wichtig, weil es die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer Entscheidungsunterstützungstechnologie, die in den vergangenen Jahren entwickelt wurde, stärkt", sagte Mohammad Afshar, CEO von Ariana (TM) Pharma. "Die Ergebnisse des IMAkinib-Programms ermöglichen es Ariana (TM), sich im Markt für die Entwicklung von Biomarkern wesentlich schneller zu positionieren." Durch diese Zusammenarbeit wird Ariana (TM) seinen Kunden ein KEM (R) Biomarker- Die ihre Entwicklungsprozesse beschleunigen werden. Darüber hinaus führt die Automatisierung und Vollständigkeit der möglichen Datenanalyse mittels KEM (R) -Technologie zu einer optimalen Auswahl der Biomarker.

"IMAkinib stellt für Ariana (TM) eine bedeutende Wachstumschance dar und eröffnet für die Entwicklung von In-vivo-Biomarkern ein neues Anwendungsspektrum für unsere multizentrische Datenanalysetechnologie (KEM)", so Mohammad Afshar weiter. "Wir freuen uns auch, mit Guerbet und Oncodesign zusammenzuarbeiten und dem Konsortium unsere Spitzentechniken in der Datenanalyse und in der Arzneimittelentwicklung zu bringen."

Über Ariana (TM) Pharma

Ariana (TM) Pharma bietet innovative Entscheidungsunterstützungsinstrumente in der multi-objektiven Analyse an, um die Entwicklung und die Toleranz von Arzneimitteln zu beschleunigen und signifikant zu verbessern. Seine KEM-Plattform (Knowledge Extraction and Management) nutzt die Daten intelligent aus, einschließlich Daten, die andere Systeme vernachlässigen, und es hilft Wissenschaftlern, gleichzeitige Entscheidungen zu treffen, bei denen Kriterien und Ziele berücksichtigt werden. Das Unternehmen vermarktete seine Software rasch durch mehrere Kooperationen und Lizenzvereinbarungen mit einigen der größten Biotechnologie- und Pharmaunternehmen. Ariana (TM) wurde 2003 gegründet und ist in Paris ansässig.

Neueste Nachrichten hinzugefügt

Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)